TH BAHN Y – PKW gegen Zug

Datum: 3. März 2020 
Alarmzeit: 18:22 Uhr 
Art: Technische Hilfeleistung > TH BAHN Y 
Einsatzort: Wesselburen, Bahnhof 
Fahrzeuge: HLF 10, LF 16 TS, LF 8/6, MzF, TLF 2000 


Einsatzbericht:

Im ersten Moment etwas verwundert nahmen die meisten von uns diese Alarmierung auf, da auf der Bahnstrecke durch Wesselburen derzeit keine Züge verkehren.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um eine unangekündigte Alarmübung der Feuerwehren Wesselburen und Reinsbüttel sowie des Löschzuges Gefahrgut (LZ-G) des Landkreises Dithmarschen handelte.

Angenommene und aufgebaute Lage (leider ohne Zug) war ein von einem Zug erfasster PKW, dessen Insassen eingeklemmt und teils schwer verletzt waren.

Die FFw Wesselburen übernahm die Befreiung, Rettung und Abtransport der Unfallopfer, während die FFw Reinsbüttel den Brandschutz sicher stellte und die Ausleuchtung der Unfallstelle übernahm.

Mit Hilfe des Rüstsatzes Bahn des LZ-G wurde die benötigte Ausrüstung zur Unfallstelle verbracht.

Vielen Dank bei allen Beteiligten für den guten Verlauf der Übung!